top

Symposium – Anmeldeschluss: Dienstag, 31. Jänner 2017

Sprache(n), Bildung, Chancen

Sprachbildung am Übergang vom Kindergarten in die Volksschule

Der Erwerb von bildungssprachlichen Qualifikationen und die Sicherung einer durchgängigen sprachlichen und kulturellen Bildung eröffnen Kindern die Chance, den gegenwärtigen Anforderungen der Gesellschaft gerecht zu werden.

Das Symposium fokussiert auf die Wichtigkeit der Bewusst- machung des Themas im pädagogischen Kontext und auf Möglichkeiten der Umsetzung am Übergang vom Kindergarten in die Volksschule.

Mit Blick auf die berufsbezogene Bedeutung wird in Vorträgen und anhand von Best-Practice-Beispielen den Fragen nach Mehr- sprachigkeit und interkultureller Bildung sowie der Wichtigkeit einer durchgängigen Sprachbildung nachgegangen.

Programm

08:30 Anmeldung
09:00 Eröffnung
Bundesministerin Dr.in Sonja HammerschmidLandeshauptmann Dr. Peter Kaiser
09:45 Vortrag – Die Bedeutung von Mehrsprachigkeit und interkultureller Bildung
Prof. Dr. Vladimir Wakounig
10:30 Pause
11:00   Vortrag – Zur Notwendigkeit einer durchgängigen Sprachbildung
Dr.in Marianne Krüger-Potratz
12:30 Mittagspause
13:30   Leitfaden zur sprachlichen Bildung am Übergang vom Kindergarten in die Volksschule
Mag.a Gabriele Beck (Charlotte Bühler Institut)
14:00  Vorstellung von Best-Practice-Beispielen
Kindergarten-Volksschule (Land Salzburg)
LSIin Dr.in Birgit Heinrich und Maria BerktoldKindergarten St. Donat – Volksschule St. Veit/Glan
Sylvia Greiler und Dipl.- Päd.in Ursula Hölbling
15:30 Ausblick
16:00 Ende



Jetzt anmelden!

bottom