Leitungslehrgang für Kindergarten- und Hortpädagogen/innen

Das fachliche Anstellungserfordernis für einen/eine Leiter/in einer Kinderkrippe, eines Kindergartens sowie eines Hortes ist im Kärntner Kinderbetreuungsgesetz (2011) festgelegt.

§ 27, Fachliches Anstellungserfordernis für Kindergartenleiter/innen

  1. Als Leiter/in darf nur angestellt werden, wer außer den im § 28 genannten Voraussetzungen eine ununterbrochene Dienstzeit von mindestens zwei Jahren in einer Kinderbetreuungseinrichtung und die Absolvierung eines Leitungslehrganges nach Abs. 2 nachweisen kann. Für die Leiterin eines Sonderkindergartens treten an die Stelle der Erfordernisse des § 28 die Erfordernisse des § 29.
  2. Der Leitungslehrgang hat zumindest ein Ausmaß von 160 Unterrichtseinheiten zu umfassen. Die Landesregierung darf durch Verordnung den Aufbau und die Inhalte des Leitungslehrganges näher ausführen, wobei im Lehrgang insbesondere folgende Bereiche zu thematisieren sind:
    • Kommunikation;
    • Konfliktmanagement;
    • Personalmanagement und Teamentwicklung;
    • Organisationsformen von Bildungseinrichtungen;
    • rechtliche und betriebswirtschaftliche Rahmenbedingungen;
    • Eltern- und Öffentlichkeitsarbeit.
  3. § 31, Fachliches Anstellungserfordernis für Hortleiter/innen

    Als Leiter/in eines Hortes oder eines Schülerheimes, das ausschließlich oder vorwiegend für Schülerinnen von Pflichtschulen bestimmt ist, darf nur angestellt werden, wer neben den im § 32 genannten Erfordernissen eine ununterbrochene Dienstzeit von mindestens zwei Jahren in einem Kindergarten oder Hort oder als Lehrer/in und die Absolvierung eines Leitungslehrganges nach § 27 Abs. 2 nachweisen kann. Für den/die Leiter/in eines Sonderhortes oder Schülerheimes, das ausschließlich oder vorwiegend für Schüler/innen von Sonderschulen bestimmt ist, treten an die Stelle der Erfordernisse des § 32 die Erfordernisse des § 33.
    In Kooperation mit dem Abteilung 6, Kompetenzzentrum für Bildung, Generationen und Kultur, des Amtes der Kärntner Landesregierung wird am IBB ein Leitungslehrgang für Kindergarten- und Hortpädagogen/innen, die sich für einen Leitungsposten in einer Kinderkrippe, einem Kindergarten oder einem Hort interessieren, angeboten.

    In diesem Lehrgang sollen die Pädagogen/innen für die Bewältigung der vielfältigen Aufgaben, die mit der Leitung von elementaren (Kinderkrippen, Kindergärten) und außerschulischen (Horten) Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen verknüpft sind, vorbereitet werden.

    Module

    • Führungskompetenz und Personalmanagement
    • Teamentwicklung
    • Kommunikation 1
    • Kommunikation 2
    • Konfliktmanagement
    • Qualitätsentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit
    • Professionelles pädagogisches Handeln
    • EDV
    • Selbstmanagement und Elternarbeit
    • Kompetenztraining für Führungskräfte und Supervision

Eckpunkte des Lehrgangs

Dauer: ca. 1 Jahr
160 Unterrichtseinheiten
Berufsbegleitender Lehrgang im Ausmaß von 10 Modulen

Montag bis Mittwoch von 17:30 bis 21:30 Uhr
einmal pro Monat

Abschluss: Zertifikat, das zur Ausübung einer Leitungsfunktion in einer Kinderkrippe, einem Kindergarten oder einem Hort berechtigt.

Kosten: EUR 600,–
Förderungen können individuell beantragt werden.

Zielgruppe und Voraussetzungen

  • Kindergarten- und Hortpädagogen/innen,
  • Lehrer/innen in Horten,
  • Erzieher/innen, welche die Voraussetzungen für die Leitung einer Kinderkrippe, eines Kindergartens oder eines Hortes erwerben wollen und bereits in einer dieser Institutionen tätig sind.

Weiterführende Informationen

Förderungen

Kontakt

Mag. Klaudia Terkl
Rudolfsbahngürtel 2/1
9020 Klagenfurt
Tel. 0463 500 976 – 12 DW Fax 14
klaudia.terkl@ibb-bildung-beratung.at