Wiesen-Dudler und Kräuterzahnpasta

Mit Kindern die wunderbare Welt der (Wild)Kräuter entdecken

Die Natur hält eine Fülle an Kräutern bereit. Sie schmücken auch unsere Gärten und verzaubern mit ihren Düften. Doch Kräuter können weit mehr als das! (Wild)Kräuter sind gesund, schmecken gut und lassen sich zu köstlichen Speisen und Getränken verarbeiten. Wie wäre es mit einem selbstgemachten Wiesen-Dudler oder einer schmackhaften Kräuter-Suppe? Auf einer kleinen Wanderung begegnen wir den wilden Pflanzen in der Wiese (Löwenzahn, Vogelmiere, Wiesenbocksbart, Schafgarbe) und überlegen gemeinsam, wie man Kindern spielerisch den richtigen Umgang mit Wildpflanzen vermitteln kann. Nach dem Motto "weniger ist mehr" legen wir Wert auf das sichere Bestimmen der Wildkräuter, die wir anschließend gemeinsam in der Kräuterküche des Nationalparks zu einer schmackhaften Jause verarbeiten wollen.

Inhalte:
Essbare (Wild)Pflanzen erkennen, richtig bestimmen und sammeln
Verarbeitung von Kräutern zu Getränken, Speisen und Kosmetika
Praktische Tipps für Kräuter-Projekte rund um das Bildungsjahr

Ziele:
Pflanzen kennenlernen und verarbeiten.
Verantwortungsbewussten Umgang mit (Wild)Kräutern Kindern vermitteln.

Methoden:
Vortrag
Praktisches Arbeiten


Zielgruppe(n):

PädagogInnen in Horten Zurück zur Kursübersicht

PädagogInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindertagesstätten Zurück zur Kursübersicht

Tagesmütter / Tagesväter Zurück zur Kursübersicht

SonderkindergartenpädagogInnen Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 1745

Teilnehmerbegrenzung: 16

Materialkosten: 10 €

Anmerkungen:
Das Seminar findet vorwiegend im Freien statt. Festes Schuhwerk und entsprechende Bekleidung (ev. Regenbekleidung) sind Voraussetzung.

ReferentIn(nen):
Heidelinde Gößnitzer
Stefanie Winkler

Themen für jede Woche