Kreativität und Spiel in der Trauerarbeit

Das Wort "Trauer" weckt in uns unterschiedlichste Emotionen. Im Alltag sind wir in Situationen der Trauer oft überfordert und wissen nicht, wie wir Kinder in diesen Momenten unterstützend begleiten können. Unterschiedlichste Gefühle, ausgelöst durch Trennung/Scheidung der Eltern oder dem Verlust eines nahestehenden Menschen, bringen Kinder mit in die elementaren Bildungseinrichtungen. Trauerarbeit darf durch liebevolle Begegnung Platz finden. Kinder trauern ungeteilt und aus ganzem Herzen. Kreativität und Spiel in der Trauerarbeit können ein Tor zu den verschlossenen Bildern öffnen, den Ausdruck erleichtern sowie eine gesunde Basis für das Thema Trauer schaffen.

Inhalt:
Durch Kreativität Trauer bearbeiten

Ziele:
Möglichkeiten zum kreativen Gestalten in der Trauerarbeit kennenlernen.
Einsatz von Handpuppen erlernen.
Unterstützungsspiele ausprobieren.

Methoden:
Impulsvortrag
Praktisches Arbeiten
Gruppenarbeit


Zielgruppe(n):

PädagogInnen in Horten Zurück zur Kursübersicht

PädagogInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindertagesstätten Zurück zur Kursübersicht

Tagesmütter / Tagesväter Zurück zur Kursübersicht

SonderkindergartenpädagogInnen Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 1696

Teilnehmerbegrenzung: 16

Materialkosten: 5 €

Anmerkungen:
Bitte einen Schuhkarton (auch kleineren Karton mit Deckel), Geschenkpapier und eine Kerze (ca. 16 cm oder größer) mitbringen! Diverses Kleinmaterial kann bei den Referentinnen vor Ort käuflich erworben werden.

ReferentIn(nen):
Anita Elisabeth Gradenegger
Mag.a Claudia Torker

Themen für jede Woche