Auf dem Weg zur Inklusion

Beim Konzept der "Inklusion" geht es um die Etablierung einer inklusiven Gesellschaft, in der Vielfalt respektiert wird und alle Menschen gleiche Rechte und Teilhabechancen vorfinden. Sowohl die UN-Behindertenrechtskonvention als auch österreichische Gesetze geben uns Vorgaben für die Inklusion von Kindern mit Behinderungen, die auch in Kärnten schrittweise umgesetzt werden. Elementarpädagogen/innen stellen sich im Alltag immer wieder den großen Herausforderungen, Kinder mit erhöhtem Förderbedarf, mit Beeinträchtigungen oder Behinderungen zu integrieren. Diese Impulsveranstaltung informiert über die aktuellen Ansätze und zukünftige Trends der Inklusion von Kindern, will Bewusstsein für eine inklusive Haltung schaffen und über Best Practice-Beispiele berichten.

Inhalte:
Rechtliche Rahmenbedingungen zur Inklusion im elementarpädagogischen Bereich
Der inklusive pädagogische Ansatz
Beispiele erfolgreicher Inklusion und deren Bedeutung für die Gesellschaft

Ziel:
Inklusion als Chance erkennen.

Methoden:
Fachvortrag
Best Practice-Beispiele (Fotos, Film etc.)
Podiumsdiskussion


Zielgruppe(n):

PädagogInnen in Horten Zurück zur Kursübersicht

PädagogInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindertagesstätten Zurück zur Kursübersicht

Tagesmütter / Tagesväter Zurück zur Kursübersicht

SonderkindergartenpädagogInnen Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 1683

Teilnehmerbegrenzung: 120

ReferentIn(nen):
Gabriele Stenitzer
Dr. Thomas Stenitzer

Themen für jede Woche