Das passende Leben

Jeder Mensch ist einzigartig in seinem Mix aus Kompetenzen und "Schwächen". Wir streben danach, mit unseren ganz persönlichen Bedürfnissen und Begabungen im Einklang mit uns und den anderen zu leben. Dies bezeichnet Remo Largo als das "Fit-Prinzip".
Doch genau das fällt oft so schwer. Wiederholt geraten wir in "Misfit-Konstellationen", in denen wir uns zu sehr anpassen, uns zu wenig abgrenzen und nicht mehr authentisch leben. Immer wieder ins Gleichgewicht zu kommen ist eine lebenslange Herausforderung. Letztlich geht es aber darum, die eigenen Kompetenzen so zu akzeptieren, wie sie sind, und sich zu trauen, ein passendes Leben zu führen.
Im Seminar stellen wir uns dazu die entscheidenden Fragen: Welches Leben passt zu mir? Lebe ich meine eigene Individualität oder ziehe ich mir immer wieder die Schuhe der anderen an?
Aus den gewonnenen Selbsterkenntnissen können in der Folge persönliche Handlungsabsichten abgeleitet werden, die uns dem Ziel näherbringen, immer mehr wir selbst zu werden.

Inhalte:
Individualität – Wie kann sie gelebt werden?
Die Bedeutung der "eigenen Bedürfnisse und Interessen" für die Lebensgestaltung
"Misfit-Konstellationen"

Ziel:
Sich selbst besser kennenlernen.

Methoden:
Theoretische Grundlagen
Gruppenarbeit
Kreative Methoden
Reflexion


Zielgruppe(n):

PädagogInnen in Horten Zurück zur Kursübersicht

PädagogInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindertagesstätten Zurück zur Kursübersicht

Tagesmütter / Tagesväter Zurück zur Kursübersicht

SonderkindergartenpädagogInnen Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 1747

Teilnehmerbegrenzung: 15

ReferentIn(nen):
Gabriele Stenitzer

Themen für jede Woche