AkzepTANZ

Interkulturelles Lernen mit Tanz und Bewegung

Wer sich zur Musik bewegt, kann sich ausdrücken und zeigen, welche Gefühle in ihm stecken – ohne ein einziges Wort zu sprechen. In diesem Tanz- und Bewegungsworkshop werden Lern- und Erfahrungsfelder angeboten, die Migrationsthemen wie Ausgrenzung, Einsamkeit, Verständigungsschwierigkeiten, körperlich erfahrbar machen können.

Inhalte:
Interkulturelles Lernen durch Tanz und Bewegung
Bewegte Methoden, z.B. Assimilierungsübung, walk like an egyptian etc. für Jung und Alt
Körperwahrnehmungsübungen
Internationale (Kinder)Tänze 

Ziele:
Eigene Reaktionsmuster wahrnehmen und sich selbst reflektieren.
Kreative und bewegte Methoden für die Arbeit mit Kindern kennenlernen.

Methoden:
Impulsreferat
Einzel- und Gruppenübungen
Gruppen- und Kreistänze


Zielgruppe(n):

PädagogInnen in Horten Zurück zur Kursübersicht

PädagogInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindertagesstätten Zurück zur Kursübersicht

Tagesmütter / Tagesväter Zurück zur Kursübersicht

SonderkindergartenpädagogInnen Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 1737

Teilnehmerbegrenzung: 15

Anmerkungen:
Voraussetzung für die Teilnahme ist das Interesse an Tanz und Bewegung und Lust sich selbst besser kennenzulernen, zu reflektieren und sich einer kleinen Gruppe zu öffnen.

ReferentIn(nen):
Bettina Gruber, MAS

Themen für jede Woche