BESK 2.0 – das große Rätsel!?

Die Beobachtungsbögen BESK (Version 2.0) und BESK-DaZ (Version 2.0) dienen zur Erfassung der Sprachkompetenz von Kindern im Alter von 3,5 bis 6 Jahren in elementaren Bildungseinrichtungen.
Sie werden eingesetzt, um den aktuellen Sprachentwicklungsstand der Kinder feststellen zu können, einen erhöhten Förderbedarf zu dokumentieren und Ansatzpunkte einer individuellen Sprachförderung deutlich zu machen.
Die Dokumentation der Beobachtungen ist auf Grund des komplexen Aufbaus der Bögen und der verwendeten sprachspezifischen Ausdrücke nicht immer einfach. Vor allem die, im Alltag selten gebrauchten, Begriffe der Sprachbetrachtung verunsichern viele Pädagogen/innen.
Gemeinsam wollen wir in diesem Workshop Unsicherheiten aus dem Weg räumen, die Grundlagen und den Aufbau der Beobachtungsbögen anschauen und uns mit den Bögen besser vertraut machen.

Inhalte:
Bereiche und Einsatzmöglichkeiten des Instrumentariums BESK bzw. BESK-DaZ
Klärung sprachwissenschaftlicher Begriffe

Ziel:
Die Inhalte der Beobachtungsbögen besser verstehen und sie kompetent anwenden.

Methoden:
Theoretischer Input
Praktische Arbeit in der Gruppe


Zielgruppe(n):

PädagogInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 1563

Teilnehmerbegrenzung: 18

ReferentIn(nen):
Bettina Mitterer

Themen für jede Woche

  • General