Bauch gut. Alles gut. – Heilsames Essen für "kraftlose" Kinder

Kennen Sie das? Ein Kind ist lustlos, kann sich nur schwer konzentrieren und schon nach kurzer Anstrengung versiegen Kraft und Ausdauer. Sie beobachten vielleicht auch, dass das Kind eine schlechte Verdauung hat und häufig krank ist oder chronische Hautprobleme wie Neurodermitis hat.
Kinder sind "Springginkerl". Sie lieben es, sich zu bewegen und manchmal fragt man sich, wo sie diese Energie hernehmen. Deshalb ist eine länger andauernde Lust- und Kraftlosigkeit immer ein Anzeichen dafür, dass der Körper – vor allem der Darm – überfordert ist. Mit einer einfachen, hypoallergenen Kost kann sich der kindliche Darm rasch regenerieren. Die Symptome bessern sich und das Kind findet zu mehr Kraft und Lebensfreude zurück. Ähnliches gilt übrigens für Erwachsene!

Inhalte:
Die unterschiedlichen Bauchtypen in der Bauch-gut-Diätetik kennenlernen
Sensible Bauchtypen identifizieren
Die Bauch-gut-Diät und ihre Umsetzung im Alltag – einfach, praktikabel, kindgerecht
Vorschläge für Bauch-gut-Gerichte und deren praktische Umsetzung in der Küche

Ziele:
Bauchsensible Kinder erkennen.
Bauch-gut-Gerichte kennenlernen. 

Methoden:
Impulsvortrag
Küchenpraxis


Zielgruppe(n):

PädagogInnen in Horten Zurück zur Kursübersicht

PädagogInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindertagesstätten Zurück zur Kursübersicht

Tagesmütter / Tagesväter Zurück zur Kursübersicht

SonderkindergartenpädagogInnen Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 1728

Teilnehmerbegrenzung: 13

Materialkosten: 5 €

ReferentIn(nen):
Mag.a Karin Zausnig

Themen für jede Woche